• abruzzo01.jpg
  • abruzzo02.jpg
  • abruzzo03.jpg
  • abruzzo04.jpg
  • abruzzo05.jpg
  • abruzzo06.jpg

Wer von Norden her die Staatsstrasse "Adriatica" oder die Autobahn A 14 entlangfährt, den heisst in den Abruzzen als erstes der Ort Martinsicuro Willkommen. Diese kleine Küstenstadt ist die erste der "Sieben Schwestern", wie man allgemein die 7 Badeorte der Provinz von Teramo nennt, da sie sich alle dem Fremdenverkehr und der Kultur des Meeres widmen. Die Geschichte des Ortes ist auf vorrömische Wurzeln zurückzuführen und seit jeher eng mit dem Fluss Tronto verbunden, der die Grenze zwischen den Regionen Marken und Abruzzen darstellt. An der Mündung des Tronto entstand im Jahre 1438 das "Castro Truentino", ein kleines Schloss, das sich auf dem nahegelegenen Hügel "La Civita" befindet. Villa Rosa di Martinsicuro ist eine Fraktion, die einige Kilometer weiter südlich liegt und sich vor allem durch die ruhige Lage und die schönen Grünanlagen auszeichnet. Martinsicuro und Villa Rosa sind durch eine palmengesäumte Strasse verbunden, die direkt am Strand entlangführt und deren Fussgänger- und Radweg zu erholsamen Spaziergängen oder -fahrten einlädt. Einige Abschnitte des langen Sandstrandes beherbergen die Strand-Biotope von Martinsicuro und Villa Rosa, die vor allem im Frühjahr durch den Reichtum an Pflanzen und Blüten bezaubern. Sowohl Martinsicuro als auch Villa Rosa sind besonders reizende Urlaubsorte, dank ihrer ruhigen lLge, der natürlichen Faszination der Strände, des exotischen Flairs der Palmen und des gut sortierten aber nicht allzu grossen Angebotes an Unterkünften jeder Art.

Martinsicuro e Villa Rosa

Martinsicuro e Villa Rosa

Martinsicuro e Villa Rosa

Martinsicuro e Villa Rosa

Martinsicuro e Villa Rosa

Martinsicuro e Villa Rosa

0
0
0
s2sdefault
developed by globbers joomla extensions