• abruzzo01.jpg
  • abruzzo02.jpg
  • abruzzo03.jpg
  • abruzzo04.jpg
  • abruzzo05.jpg
  • abruzzo06.jpg

Pescasseroli, ein bedeutender Fremdenverkehrsort, sowohl im Sommer als auch im Winter, befindet sich im im alta valle del Sangro, und stellt die "Hauptstadt" des Nationalparks der Abruzzen dar, in dessen Verwaltungssitz sich das Naturkunde- und das Folklore-Museum befinden, dem ein Tierpark und ein botanischer Garten angeschlossen sind. Die geschützte Natur, das Klima, welches auf natürliche Weise Wohlbefinden hervorruft, die grünen Weiten im Sommer und die Schipisten im Winter, die Sportanlagen und nicht zuletzt die gastronomischen Köstlichkeiten, sind einige der Faktoren, die Pescasseroli so anziehend machen. Im bewohnten Zentrum, das seine antike Struktur beibehalten hat, befindet sich der Palazzo Sipari aus dem 18. Jahrhundert, das Geburtshaus von Benedetto Croce; das bedeutendste Monument ist die mittelalterliche Pfarrkirche Santi Pietro e Paolo, mit barocker Einrichtung aus Holz, sowie einer gekrönten Madonna aus dem XIII. Jahrhundert. Interessant ist auch das Heiligtum der Madonna von Monte Tranquillo, die um das 12. Jahrhundert herum, während der Verfolgung von Bilderstürmern, aus Foggia hierher gebracht wurde. Blühend ist das typische Handwerk, vor allem die Holzverarbeitung, welche zum Teil zu wahrem Kunsthandwerk wird.

Pescasseroli

Pescasseroli

Pescasseroli

Pescasseroli

Pescasseroli

Pescasseroli

0
0
0
s2sdefault
developed by globbers joomla extensions